Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Ausgaben der argentinischen
Provinzen Buenos Aires, Córdoba und Corrientes

Corrientes – Neudrucke

      Es gibt Neudrucke der Corrientes-Marken, aber in der frühen Literatur findet man unterschiedliche Angaben bzw. teilweise die Einstufung als Fälschung:

      Hier war das Urteil von Herrn Ohrt etwas voreilig – die nur in einem Typ vorkommende Fälschung gab es tatsächlich (1), aber echte Neudrucke gab es auch.
      Was sagt die spezialisierte Argentinien-Literatur zum Thema? Kneitschel führt in der ersten Auflage seines Katalogs (1939) keine Neudrucke auf, behandelt das Thema in der 6. Auflage (1958) sehr ausführlich und beschränkt sich in der 11. und letzten Auflage (1974) auf die blosse Erwähnung.
      Lowey widmet jedem der auch bei Kneitschel aufgeführten fünf Neudrucke ein separates Kapitel in seinem 1988 erschienenen Buch.

      Fassen wir die Informationen aus Kneitschel (1958) und Lowey zusammen:
      Es gibt vier Neudrucke, die jeweils aus einem Achterblock mit allen Typen bestehen. Bei Kneitschel sind sie als 2–5, bei Lowey als 1 und 3–5 bezeichnet.
      Ausserdem gibt es einen Neudruck (Kneitschel 1, Lowey 2), der besondere Aufmerksamkeit verdient. Er wurde als kompletter Druckbogen in disposición II angefertigt, besteht also aus drei vertikal angeordneten Achterblocks. (Diese Stücke sind heute selten, da die Bögen mehrheitlich getrennt und die Achterblocks separat verkauft wurden.) Ich hatte das Glück, einen solchen kompletten Bogen zu finden:

Corrientes: Neudruck von 1880
Neudruck von 1880 (Kneitschel 1, Lowey 2)

      Bemerkenswert ist eine Variation in der Anordnung des untersten Achterblocks, der composición, die so nur bei diesem Neudruck vorkommt.
      Während die beiden oberen Achterblöcke die reguläre composición 2A (Kneitschel; bei Lowey 3) zeigen, findet man im unteren Achterblock eine kleine Verschiebung. Kneitschel bezeichnet diese Anordnung als composición 2A movida („bewegt“), bei Lowey hat sie die eigene Nummer 3A.

      Der Unterschied beträgt nur einen Millimeter, aber er ist mit blossem Auge gut zu erkennen: In der oberen Reihe ist die dritte Marke um einen Millimeter näher an die vierte Marke ganz rechts heran gerückt (Abstand 6½ statt 7½ mm, entsprechende Vergrösserung des Abstandes zwischen zweiter und dritter Marke), wodurch sie bündig direkt über der dritten Marke der unteren Reihe steht statt, wie in der „normalen“ composición 2A, gegenüber dieser leicht nach links versetzt:

Corrientes: Neudruck von 1880; Details
Neudruck von 1880
Links: Composición 2A (Kneitschel) bzw. 3 (Lowey)
Rechts: Composición 2A movida (Kneitschel) bzw. 3A (Lowey)

Fussnoten:

  1. Diese Fälschung zeigt die Wertinschrift UN REAL M.C., die es bei einem Neudruck gar nicht mehr geben konnte, da sie von sämtlichen Stempeln entfernt worden war.

Literatur:


Zurück zur Sektion Argentinien – Provinzausgaben / zur Startseite.


Copyright © 2007 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 2. Juni 2007, letzte Bearbeitung am 2. Juni 2007.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/arg/arg_corrientes_nd.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5