Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Belgien

Papier, Wasserzeichen, Zähnungen

      Das Gebiet Belgien scheint, wenn man nur die Katalog-Hauptnummern betrachtet, recht überschaubar: Gerade einmal 18 Nummern listet der Michel in der uns hier interessierenden Epoche.

      Bei genauerer Betrachtung sieht das etwas anders aus: Die Nummern 3 bis 5 gibt es je viermal, als A, Bx, By und Bz. Die Nummern 10 bis 13 gibt es als A, B und C, und bei den letzten hier betrachteten Marken, der Ausgabe von 1865, kommen noch einige Farbvarianten dazu. Klassisches Belgien bietet offenbar mehr Variationen, als sich auf den ersten Blick erschliesst!

      Schauen wir kurz die Charakteristika und Varianten der einzelnen Ausgaben an und ergründen, was hinter all den Gross- und Kleinbuchstaben im Michel steht:

Epauletten • 1849 • MiNr. 1–2
geschnitten – Wasserzeichen 1 – Kleinbuchstaben a–d für Farbvarianten
 
Medaillons • 1849 • MiNr. 3A–5A
geschnitten – Wasserzeichen 1 – alle Grossbuchstabe A für Wz. 1
 
Medaillons • 1851 • MiNr. 3B–5B
geschnitten – Wasserzeichen 2 – alle Grossbuchstabe B für Wz. 2, Kleinbuchstaben x–z für Papiervarianten
 
Medaillons • 1858/1861 • MiNr. 6–9
geschnitten – ohne Wasserzeichen – römische I oder II für zwei verschiedene Platten (MiNr. 6 gibt es nur als 6 II)
 
Medaillons • 1863 • MiNr. 10–13
gezähnt – ohne Wasserzeichen – Grossbuchstaben A–C für verschiedene Zähnungen
 
Ausgabe 1865 • MiNr. 14–18
gezähnt – ohne Wasserzeichen – Grossbuchstaben A, C und D für verschiedene Zähnungen (MiNr. 14–17 nur A und D), Kleinbuchstaben a–b (bei MiNr. 14 und 15) für Farbvarianten
 

Literatur:


Zurück zur Sektion Belgien / zur Startseite.


Copyright © 2013 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 12. Januar 2013, letzte Bearbeitung am 12. Januar 2013.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/be/be_typisierung.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5