Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Frankreich

Ballon- und Schwimmkugelbriefe

Ballonpost
Ballon Nr., Name: Start:
Landeort, Strecke: Fracht:

 

Ballonpost
Ballon Nr., Name: Start:
Landeort, Strecke: Fracht:

 


(Grosses Bild [1684 x 2637 Pixel])
 

      Beide Briefe enthalten je ein Exemplar der Dépêche-Ballon, einer Zeitung, mit der die Bevölkerung ausserhalb von Paris über die Vorgänge innerhalb der belagerten Hauptstadt auf dem Laufenden gehalten wurde (links Ausgabe Nr. 4 aus La Gironde).
      Beachten Sie auch, dass die Ballon-Briefe trotz der aufwändigen „Luftpost-Beförderung“ zu den ganz normalen Portosätzen befördert wurden, wobei das Gewicht allerdings auf vier Gramm beschränkt war: 10 Centimes waren für eine Postkarte, 20 für einen Inlandsbrief zu entrichten. Ein Detail am Rande: Pacta sunt servanda, und so wurden natürlich auch nach Deutschland adressierte Briefe, die mit einem Ballon befördert wurden, problemlos zugestellt – dass man gegeneinander Krieg führte, setzte ja die Postverträge nicht ausser Kraft.
 

 


Schwimmkugelbrief
Schwimmkugelbrief „Paris par Moulins“
20 Centimes blau, Bordeaux-Ausgabe, senkrechtes Paar und 3 Einzelwerte,
Punktrautenstempel 2777 von Pamiers und Doppelkreisstempel „PAMIERS 30 DEC 70“

Zurück zur Sektion Frankreich / zur Startseite.


Copyright © 2013 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 2. September 2013, letzte Bearbeitung am 16. November 2013.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/fr/fr_ballon_briefe.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5