Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Grossbritannien

Bishop-Stempel

Einleitung

      Henry Bishop, Postmaster General seit 1660, erfand den ersten britischen Poststempel im Jahr 1661. Die Einführung des Stempels war eine Massnahme gegen die vom Publikum beklagten Verzögerungen in der Briefzustellung; durch das Anbringen eines Datumsstempels bei der Aufgabe eines Briefes liess sich nachvollziehen, wie lange die Bearbeitung und Zustellung insgesamt dauerten.

      Der Stempel war relativ schlicht, er enthielt den auf zwei Buchstaben abgekürzten Monatsnamen und das Datum. Wie im Lateinischen wurde ein „I“ statt eines „J“ und ein „V“ statt des „U“ verwendet:

IA = January IY = July
FE = February AV = August
MR = March SE = September
AP = April OC = October
MA = May NO = November
IV = June DE = December

 

Bishop-Stempel

      Spezialisten unterscheiden verschiedene Ausführungen des Bishop-Stempels: Anfangs stand oben im Kreis der Monatsname in Serifenschrift, darunter das Datum. Ab 1673 findet man eine serifenlose Schrift (Bild links; den kompletten Brief aus dem Jahr 1691 finden Sie auf der Seite über die Portofreiheitsvermerke), 1713 kam das Datum nach oben und der Monatsname nach unten (Brief unten).
 
Bishop-Stempel „23 IY“; Datum unten, serifenlose Schrift

 

Bishop-Brief
Brief von Goughsquaw nach Wislech (Cambridgshire) vom 9. Dezember 1780
Schwarzer Bishop-Stempel „9 DE“; Datum oben, serifenlose Schrift
Bishop-Brief

Literatur:


Links zu dieser Seite:


Zurück zur Sektion Grossbritannien / zur Startseite.


Copyright © 2013 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 2. September 2013, letzte Bearbeitung am 2. September 2013.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/gb/gb_bishop.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5