Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Grossbritannien

Die Uniform 1d Post (ab 10. Januar 1840)

Einleitung

      Wie in der Einleitung zum Gebiet Grossbritannien erwähnt, war der 10. Januar 1840 das entscheidende Datum in der Geschichte der britischen Postreform. Die am 6. Mai 1840 eingeführten Briefmarken und Umschläge waren nur noch ein operatives Detail, die grundsätzliche Neuerung war da schon fast vier Monate alt. Einen Penny kostete jeder im Voraus bezahlte Brief bis zu einer halben Unze Gewicht in Grossbritannien, egal, ob er von einem Stadtteil Londons in einen anderen oder von Edinburgh nach Manchester transportiert wurde. Verzichtete der Absender auf die Vorauszahlung, war beim Empfänger die doppelte Gebühr fällig – man konnte sich im Bekanntenkreis durch den Verzicht auf diesen Penny schnell unpopulär machen.

      Anfangs gab es also noch gar keine Briefmarken; die Barzahlung am Schalter war Standard. Auch nach der Einführung der Marken war aber die Barfreimachung noch sehr lange erlaubt (generell bis 1852, am General Post Office in London bis 1855); es gibt also eine grosse Zahl von Stempeln, mit denen die Bezahlung des Portos bestätigt wurde, auch noch nach Beginn der Markenzeit.
      Einige solcher Stempel bzw. die ganzen Briefe zeige ich Ihnen hier:

 

Uniform-1d-Briefe

1d-Brief Brief von West Bromwich nach Stourbridge vom 18. Mai 1840
 
Kreisstempel „Paid/1“ von Wednesbury; rückseitig Aufgabestempel Wednesbury vom 18. 5.
Handschriftlicher Vermerk (paid) des Absenders
1d-Brief

1d-Brief
Brief von London nach Birmingham vom 31. August 1849
„Receiving House“ (Annahmestelle) Fleet St. W.O/1 D. – PAID (Fleet Street Western Office)
Stempel des GPO (General Post Office) vom „tombstone-type“ PAID/31 AU 31/1849, Kontrollbuchstabe O.

1d-Brief
Ortsbrief innerhalb Londons nach Westminster vom 23. November 1850
„Receiving House“ Ludgate St./1 D. – PAID in Blau
(Späteste bekannte Verwendung dieses Stempels; bisher in dieser Farbe nicht dokumentiert.)

Literatur:

 



Wird fortgesetzt …


Zurück zur Sektion Grossbritannien / zur Startseite.


Copyright © 2013 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 2. September 2013, letzte Bearbeitung am 2. September 2013.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/gb/gb_uniform_1d.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5