Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Sektion „Grossbritannien ab 1952“ auf der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassik erweitert – Grossbritannien ab 1952

Literatur/Referenzen Teil 1

      Siehe dazu auch
Literatur/Referenzen Teil 2“ mit den Themen II. Weitere Literatur • III. Gesellschaften/Organisationen • IV. Websites.
 

I. Stanley-Gibbons-Kataloge

 

Gedruckte Ausgaben

Stanley Gibbons Great Britain Concise Stamp Catalogue 2021
36th ed., Stanley Gibbons Ltd., London and Ringwood 2021
 
      Der Concise Catalogue ist eine wertvolle Ergänzung zu den SG-Spezialkatalogen. Das Defizit an Details wird durch eine bessere Übersichtlichkeit (mit Verwendung der üblichen Nummerierung) kompensiert, und als einziger jährlich aktualisierter Katalog ist er für die aktuellen Ausgaben unverzichtbar.
      (Siehe auch Kataloge in der Sektion Grossbritannien. Dort finden Sie auch den Spezialkatalog Band 1 Queen Victoria.)

 

Stanley Gibbons Great Britain Specialised Stamp Catalogue Vol. 2:
King Edward VII to King George VI

14th ed., Stanley Gibbons Ltd., London and Ringwood 2014
 
      Dieser Katalog gehört streng genommen nicht in diese Sektion; er deckt die Ära zwischen Queen Victoria und Queen Elizabeth II ab. Da ich in QEII-Sammlungen aber gelegentlich auch ältere Ausgaben fand, war es logisch, mit Vol. 2 die Reihe der SG-Spezialkataloge zu komplettieren.
Stanley Gibbons Great Britain Specialised Stamp Catalogue Vol. 3:
Queen Elizabeth II Pre-decimal Issues

13th ed., Stanley Gibbons Ltd., London and Ringwood 2019
 
      Mit diesem Katalog beginnt die Epoche von Queen Elizabeth II. Da er einen Zeitraum von nur 15 Jahren abdeckt, ist er mit einem Umfang von rund 300 Seiten noch überschaubar. Gut 100 Seiten davon sind den Special Issues gewidmet, die in Vol. 4 (s. u.) nicht berücksichtigt wurden.
Stanley Gibbons Great Britain Specialised Stamp Catalogue Vol. 4:
Queen Elizabeth II Decimal Definitive Issues

Part 1: 10th ed., Stanley Gibbons Ltd., London and Ringwood 2008, reprinted 2010
Part 2: 10th ed., Stanley Gibbons Ltd., London and Ringwood 2010
 
      Part 1 dieser zweibändigen Ausgabe ist der älteste, was den markanten Grössenunterschied zwischen den beiden Bänden erklärt – offenbar gab es um 2010 bereits eine grundsätzliche Änderung im Layout der SG-Kataloge.
      Die Aufteilung zwischen den beiden Bänden ist nicht chronologisch, sondern thematisch: Part 1 behandelt auf knapp 600 Seiten alle Marken mit definierter Wertstufe mit Ausnahme der selbstklebenden Ausgaben, Part 2 deckt selbstklebende Marken, NVI-Marken, nicht-Machin-Dauermarken, Regionalausgaben, Portomarken und sonstige spezielle Ausgaben ab. Trotzdem ist Part 2 mit gerade einmal 220 Seiten (im grösseren Format) geradezu schlank. In die Katalogisierung muss man sich ein bisschen einlesen, aber diese Bände sind für einen Sammler mit speziellem Interesse an Definitives unverzichtbar. Nach gut zehn Jahren ist allerdings eine Aktualisierung überfällig; ich bin gespannt, wie (und auf wieviele Bände) die Aufteilung dann gehandhabt wird.

 

Digitale Ausgaben

      Viele (nicht alle) Stanley-Gibbons-Kataloge sind digital verfügbar. (Eine Übersicht finden Sie auf der → Website von Stanley Gibbons.)
      Im Gegensatz z. B. zum Michel Online-Katalog sind die digitalen Kataloge bei SG nicht eine eigenständige Web-basierte Applikation, sondern wirklich digitalisierte Kataloge (einschliesslich der Anzeigen). Sie haben also das exakt gleiche Bild vor sich wie im gedruckten Katalog. Ich zeige Ihnen das exemplarisch am Concise Catalogue 2021:

(Ein Klick in das Bild öffnet es in Originalgrösse.)

      Auf Ihre gekauften Kataloge können Sie nicht nur am PC, sondern auch mit Tablet oder Smartphone zugreifen; entsprechende Apps sind in Apples App Store und Googles Play Store verfügbar.

So sieht dieselbe Seite auf dem Smartphone in Quer- und Hochformat aus.
(Ein Klick auf das jeweilige Bild öffnet das Originalbild.)

      Insgesamt sind diese digitalen Kataloge sehr empfehlenswert, wobei Sie einen nicht ganz unwichtigen Punkt berücksichtigen sollten, insbesondere beim Vergleich mit dem erwähnten Michel Online-Katalog: Wenn Sie den Michel abonniert haben, brauchen Sie sich um Aktualisierungen nicht zu kümmern. Wenn Sie dort auf ein aktuelles Gebiet zugreifen, finden Sie automatisch die jeweils neuesten Ausgaben bereits in den Katalog integriert. Ausserdem ist er ein Weltkatalog und nicht auf ein Gebiet oder eine Epoche beschränkt. Bei Stanley Gibbons haben Sie Zugriff auf genau den Katalog, den sie gekauft haben, nicht anders als bei einer gedruckten Ausgabe. Banal gesagt: Der gedruckte Katalog aktualisiert sich auch nicht, wenn er im Regal steht.
      Ich habe mir das vor dem Kauf gut überlegt; den Concise Catalogue jährlich in der digitalen zusätzlich zur gedruckten Ausgabe zu kaufen, reisst kein übermässig grosses Loch ins Budget, aber bei den Spezialkatalogen bleibe ich bei den gedruckten Büchern. Andererseits erscheinen gerade diese nicht jährlich neu – wie gesagt, Ihre Entscheidung!


Zurück zur Sektion Grossbritannien ab 1952 / zur Startseite.


Copyright © 2021 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 7. Oktober 2021, letzte Bearbeitung am 7. November 2021.


Adresse dieser Seite: https://www.klassische-philatelie.ch/gb_qeII/gb_qeII_lit_1.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5