Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Sektion „Grossbritannien ab 1952“ auf der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassik erweitert – Grossbritannien ab 1952

Prestige Stamp Books – Decimal I

1972: Das erste Prestige Stamp Book der Dezimalära (SG Nr. DX1).

      Der Name Wedgwood hat in Grossbritannien etwa den Ruf von Meissen in Deutschland. Wedgwood produzierte allerdings nicht Porzellan, sondern sehr hochwertige Keramik (Porzellan kam später dazu). Mehr zur Geschichte der Firma und zur Person ihres Gründers Josiah Wedgwood finden Sie bei den Links unten auf dieser Seite.

      Das Konzept der PSB war noch sehr neu, als das erste Heftchen von Wedgwood erschien, und vielen Marketing-Managern vielleicht noch ein wenig suspekt. Es hatte ja gerade einmal eine solche Ausgabe gegeben, und das war auch schon einige Jahre her. Eine Traditionsfirma wie Wedgwood konnte sich leisten, in dieses neue Feld einzusteigen – und tat das dann gleich zweimal hintereinander. Wedgwood I und II sind als erste „Prestige Booklets“ der Dezimalära bei den Sammlern beliebt.

      Am 24. Mai 1972 erschien das erste Wedgwood-Markenheftchen, wie das Stamps-for-Cooks-Booklet aus dem Jahr 1969 im Format 150 x 72 mm und wie dieses mit farbigem Deckblatt, das die Prestige-Booklets von den „normalen“ Markenheftchen dieser Zeit unterschied.

 


 

1980: Noch einmal Wedgwood (SG Nr. DX2).

      Längere Zeit passierte in Sachen PSB nichts mehr. Es dauerte acht Jahre bis zur nächsten Ausgabe, und wieder war es die Firma Wedgwood, die mit einem solchen Markenheftchen auf sich aufmerksam machte. Am 16. April 1980 brachte das heute als Wedgwood II bekannte, ebenfalls „The Story of Wedgwood“ betitelte Markenheftchen einige Neuerungen. Neben dem auf £ 3,– gestiegenen Ausgabepreis fällt vor allem die geänderte Grösse auf. Das neue Format von 163 x 97 mm erlaubte jetzt, die weiterhin in drei Reihen angeordneten Marken mit einem Rand oben und unten zu versehen, so dass ein Markenheftchenblatt fast den Aspekt eines Kleinbogens hatte.

Links: Die einzelnen Abbildungen der beiden Markenheftchen weiter oben sind nicht zueinander massstäblich; das Bild zeigt den deutlichen Grössenunterschied zwischen den beiden Ausgaben.
Rechts: Hier erkennt man die neue Gestaltung der Markenheftchenblätter; beschnittene Zähnungen waren damit kein Thema mehr.

      Nach der zweiten Wedgwood-Ausgabe waren die PSB etabliert; nach einer diesmal nur kurzen Pause von zwei Jahren ging es ab 1982 kontinuierlich bis heute weiter.

Weiter zur Seite Prestige Stamp Boooks / Decimal II.


Literatur:


Links zu dieser Seite:


Zurück zur Sektion Grossbritannien ab 1952 / zur Startseite.


Copyright © 2021 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 13. November 2021, letzte Bearbeitung am 13. November 2021.


Adresse dieser Seite: https://www.klassische-philatelie.ch/gb_qeII/gb_qeII_psb_dec_1.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5