Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Griechenland – Hermesköpfe

Die grossen Hermesköpfe
4.) Druck von gereinigten Platten (1868 – 1869)     (Hellas Nr. 23 – 29)

Hellas Nr. 23b

      Nach der Reinigung der Platten aller Wertstufen verbesserte sich das Druckbild zunächst wieder deutlich, doch der Effekt hielt nicht lange an. Nach einiger Zeit liess die Qualität wieder deutlich nach, so dass spätere Drucke dieser Auflage nicht mehr das Bild gereinigter Platten vermitteln.

      Ein gewisser „Sonderfall“ innerhalb dieser Ausgabe ist der 80-Lepta-Wert: Der Hellas-Katalog weist darauf hin, dass diese Wertstufe zwar erst 1873 und damit während der Periode 1871 – 1876 gedruckt wurde, aber deutlich die Merkmale der gereinigten Platten zeigt. Ausserdem ist das Papier der späteren Periode anders. Im Katalog wird explizit darauf hingewiesen, dass bei strikt chronologischer Einordnung die 80-Lepta-Marke aber auch mit gleicher Berechtigung in diese spätere Periode eingeordnet werden kann.
      Das zeigt wieder einmal, wie komplex das Gebiet der Hermesköpfe ist, und wie viele Möglichkeiten der Philatelist hat, eine Sammlung dieser Ausgaben zu gestalten.


Die Ausgaben der grossen Hermesköpfe im Detail:
zurück Weiter:
5.) Besondere Drucke (1870)
weiter

Literatur:


Zurück zur Sektion Griechenland – Hermesköpfe / zur Startseite.


Copyright © 2010 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 31. Dezember 2010, letzte Bearbeitung am 31. Dezember 2010.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/gr/gr_gross_04_athen_1868-1869.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5