Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Griechenland – Hermesköpfe

Die grossen Hermesköpfe
8.) Neue Wertstufen, Pariser Druck (1876)     (Hellas Nr. 43 – 44)

      Mit dem Beitritt Griechenlands zum Weltpostverein (damals noch U.G.P., Union Générale des Postes, ab 1. Mai 1878 → UPU, Union Postale Universelle) wurde die Einführung der neuen Wertstufen 30 und 60 Lepta für einfache und eingeschriebene Auslandsbriefe wegen Portosenkungen erforderlich. Die erste Auflage wurde in Paris gedruckt und gleicht in vielen Aspekten dem Pariser Druck von 1861. Beide Wertstufen hatten – wie auch alle folgenden 30- und 60-Lepta-Marken – keine Kontrollziffer.

30 Lepta, Paris 1876
Oben: 30 Lepta, Hellas Nr. 43a
Unten: 60 Lepta, Hellas Nr. 44a
60 Lepta, Paris 1876

Die Ausgaben der grossen Hermesköpfe im Detail:
zurück Weiter:
9.) Neue Wertstufen, Athener Druck (1876 – 1877)
weiter

Literatur:


Zurück zur Sektion Griechenland – Hermesköpfe / zur Startseite.


Copyright © 2010 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 31. Dezember 2010, letzte Bearbeitung am 31. Dezember 2010.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/gr/gr_gross_08_paris_1876.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5