Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Griechenland – Hermesköpfe

Die grossen Hermesköpfe – Essais und Probedrucke

Katalogisierung:

      Die Standard-Referenz für die Essais und Probedrucke ist auch heute noch das 1933 erschienene Buch von Constantinidès. Die dort benutzte Katalogisierung finden Sie z. B. bei Auktionsangeboten und in Händlerlisten. Constantinidès führt Essais und Probedrucke gemeinsam auf und bezeichnet alle als Essai, was nicht ganz korrekt ist. „Echte“ Essais sind eigentlich nur die Stücke, die nur eine römische Zahl als Katalognummer tragen; die bestimmten Wertstufen zugeordneten Stücke sind als Probedrucke oder Druckproben (timbres des tirages d’épreuves demi-finales) einzuordnen.
      Die Hauptnummern dieser Katalogisierung sind aufsteigend den Wertstufen zugeordnet; die später erschienenen Wertstufen 30 und 60 Lepta erhielten zweistellige Nummern. Dieser Nummer folgt die Abkürzung ΔΟΚ (für griechisch δοκίμιο, Essai), gefolgt von Haupttyp (mit römischer Zahl) und Untertyp (mit arabischer Zahl).

Hauptnummern in Constantinidès’
Essai- und Probedruck-Katalogisierung
1 1 Lepton (ab erster Ausgabe 1861)
2 2 Lepta (ab erster Ausgabe 1861)
3 5 Lepta (ab erster Ausgabe 1861)
4 10 Lepta (ab erster Ausgabe 1861)
5 20 Lepta (ab erster Ausgabe 1861)
56 30 Lepta (Ausgabe ab 1875)
6 40 Lepta (ab erster Ausgabe 1861)
57 60 Lepta (Ausgabe ab 1875)
7 80 Lepta (ab erster Ausgabe 1861)

      Die Hauptnummern werden in verschiedene Kategorien unterteilt, die nicht bei allen Wertstufen gleich sind. Wir finden z. B. bei der Nummer 1 die Kategorien

  1. Essais du papier, des couleurs et méthodes d’imprimer mit den Haupttypen I und II,
  2. Essais aux couleurs définitives mit den Haupttypen III und IV und
  3. Timbres des tirages d’épreuves demi-finales mit dem Haupttyp V.

      Kompliziert? Nicht, wenn Sie den Katalog von Constantinidès haben, denn dann erlaubt dieses System eine schnelle und eindeutige Zuordnung eines Essais oder Probedrucks. Schauen wir uns ein Beispiel an: Die Constantinidès-Nummer 6 ΔΟΚ. IV.1 bezeichnet einen Probedruck der 40-Lepta-Marke. Der Haupttyp IV gehört in die Kategorie Essais aux couleurs définitives, Untertyp 1 ist die Variante hell-lila auf blauem Papier.

 

Probedrucke

Const. 6 I Constantinidès 6 ΔΟΚ. I
 
Kategorie a) Essais du papier et de la couleur
Probedruck 40 Lepta
schwarz auf weissem Papier

Literatur:


Zurück zur Sektion Griechenland – Hermesköpfe / zur Startseite.


Copyright © 2011 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 18. September 2011, letzte Bearbeitung am 18. September 2011.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/gr/gr_gross_probe.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5