Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Übersicht zum Jahreswechsel 2006/2007

Entwicklung, Fakten, Zahlen

Rückblick auf das Jahr 2006

      Die Site ist im Laufe des letzten Jahres beträchtlich gewachsen: Die Anzahl der Seiten hat um 55%, die der Abbildungen sogar um 80% zugenommen:

Statistik: Anzahl der Seiten und Abbildungen auf dieser Site vom Beginn bis Ende 2006

      Die Besucherzahlen haben sich sehr positiv entwickelt; wenn der Trend anhält, dürfte Klassische Philatelie etwa um Ostern 2007 den 5000. Besucher begrüssen.

      Es hat mich sehr gefreut, dass diese Website als gleichwertig mit philatelistischen Publikationen eingestuft wurde; seit der Messe in Sindelfingen bin ich Mitglied der → AIJP, der Association Internationale des Journalistes Philatéliques. Eine kurze Erwähnung dieser Site in den AIJP-News vom 3. 11. hat sicher zur Steigerung der Besucherzahlen beigetragen.

      Inhaltlich gab es mit den Sektionen Dänemark und Philatelistische Miscellen ab Ende Mai zwei ganz neue Themenbereiche. Die Einleitung ist jetzt, nachdem im Laufe des Jahres noch wichtige Kapitel wie z. B. „Durchstich und Zähnung“ ergänzt wurden, einigermassen vollständig – weitere Ergänzungen sind allerdings nicht ausgeschlossen …

      Natürlich betreibe ich Philatelie nicht nur auf dem Web; 2006 brachte mir eine interessante neue Erfahrung: Zum ersten Mal nach 30 Jahren Sammeln „im stillen Kämmerlein“ traute ich mich mit einem kleinen Exponat in der 1-Rahmen-„Anfängerklasse“ an eine Ausstellung; das überraschend gute Ergebnis motiviert zum Weitermachen! (Das Exponat finden Sie auf einer eigenen Seite.)


Ausblick auf das Jahr 2007

      Ich bin etwas zurückhaltend geworden, was die Ankündigung neuer Inhalte angeht. Im letzten Jahr hatte ich Ihnen „mit hoher Priorität“ die Komplettierung der Aufstellung der bayerischen Mühlradstempel versprochen – die gibt es aber immer noch nicht. Ich bitte meine Leser dafür um Entschuldigung, aber es macht mir wesentlich mehr Spass, Marken und ihre Geschichte in Wort und Bild zu präsentieren, als eine endlose Liste von Nummern abzuschreiben. Vergessen ist das Thema aber nicht!

      Da das Sammeln philatelistischer Literatur im Laufe der Zeit eine solche Eigendynamik entwickelt hat, dass ich „Literatur“ inzwischen als mein Haupt-Sammelgebiet angebe, gibt es Gebiete, von denen ich keine Marken, aber etliche Bücher habe.
      Daraus wird – wahrscheinlich im nächsten Jahr, vielleicht aber auch erst 2008 – eine neue Sektion, die Sie dann unter „Literarische Sammelgebiete“ (oder ähnlich) finden werden.

      Ein ganz neues Gebiet (mit Marken) wird auf jeden Fall im Jahr 2007 kommen; mein Interesse daran wurde durch den Erwerb eines sehr seltenen Buches geweckt. An dieser Sektion arbeite ich seit Monaten – die Sammlung wächst nur langsam, weil das Material schwer zu beschaffen ist, und gründliche Recherche, mehrheitlich in einer mir nicht sehr vertrauten Fremdsprache, kostet Zeit.
      Wie heisst es immer bei Werbeunterbrechungen im Fernsehen: Bleiben Sie dran!


Zurück zur Sektion „Gedanken zum Jahreswechsel“ / zur Startseite.


Copyright © 2006 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 17. Dezember 2006, letzte Bearbeitung am 17. Dezember 2006.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/jw/jw_2006_site.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5