Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Österreich

Ausgabe 1850: 9 Kreuzer

Österreich Nr. 5 H I
9 Kreuzer Nr. 5 H I

      In der Einleitung zu dieser Ausgabe habe ich erwähnt, dass der 9-Kreuzer-Wert erst kurz vor der Markenausgabe wegen einer Gebührenänderung als Ersatz für die ursprünglich geplante (und schon gedruckte) 12-Kreuzer-Marke hergestellt werden musste.

      Für die erste, vor dem Erstausgabetag gedruckte Auflage (Typ I) verwendete man einen 6-Kreuzer-Druckstock und wechselte die Wertziffer 6 gegen eine 9. Der spätere (nur bei dieser Wertstufe vorkommende) Typ II dieser Marke basiert auf einem 3-Kreuzer-Druckstöckel.

Österreich Nr. 5 Typ I Einfach zu erkennendes Merkmal des Typ I der 9 Kreuzer:
Die 9 steht tiefer als das Wort KREUZER.

      Spezialisten unterscheiden bei der 9 Kreuzer verschieden tief stehende Wertziffern („hohe 9“, „tiefe 9“) und achten zusätzlich auf den waagerechten Abstand zwischen der 9 und dem „K“ von „KREUZER“, dieser 9-K-Abstand variiert zwischen 0,3 mm und 1,2 mm. (Bei der abgebildeten Marke beträgt er 0,4 mm.)


Die Ausgabe 1850 im Detail:
zurück    

Zurück zur Sektion Österreich / zur Startseite.


Copyright © 2010 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 12. Juni 2010, letzte Bearbeitung am 12. Juni 2010.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/oe/oe_1850_9kr.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5