Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Grossbritannien

Die grossformatigen Pfundwerte – Die Telegrafenmarke

      Ebenso wie die £5 Orange begann die £1-Marke ihre Laufbahn als Telegrafenmarke. Beide erschienen zeitgleich am 1. März 1877. Die Marke mit der Inschrift „telegraphs“ wurde auf Papier mit dem nur bei Telegrafenmarken verwendeten Wasserzeichen „dreiblättriges Kleeblatt“ (Shamrock) gedruckt.

      Die Marken im ungewöhnlichen Langformat wurden in Bögen zu 80 Marken gedruckt, die in 20 Reihen zu je vier Marken angeordnet waren. Die Kennbuchstaben liefen spalten-, nicht zeilenweise, und reichten von AA bis DT. (Das Layout entsprach damit dem bei der £5 Orange gezeigten, die allerdings nur 56 Marken pro Bogen hatte.) Die Bogenränder zeigten Plattennummer und laufende Nummer.

      Bis zur offiziellen Abschaffung der Telegrafenmarken (entsprechende Anordnung am 26. 8. 1881, keine Lieferung an die Postämter mehr ab 31. 10. 1881) gab es nur diesen einen Typ der £1-Telegrafenmarke (SG T17, SG-VS L236).

SG T17s, Aufdruck specimen in Typ 9

Literatur:


Zurück zur Sektion Grossbritannien / zur Startseite.


Copyright © 2022 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 12. Mai 2022, letzte Bearbeitung am 12. Mai 2022.


Adresse dieser Seite: https://www.klassische-philatelie.ch/gb/gb_£1_telegraph.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5