Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Grossbritannien

Die hohen Shilling-Werte – Die Ausgabe 1867/1883

      Insgesamt drei Ausgaben dieser ersten beiden hohen Shilling-Werte (5s. und 10s.) gibt es, die uns bei den – zur selben Serie gehörenden – „kleinen“ Pfund-Werten wieder mit denselben Unterschieden zwischen den Ausgaben (Wasserzeichen, Zähnung) begegnen. Beide Wertstufen tragen die Plattennummer jeweils prominent im Markenbild.
      Der 5s.-Wert wurde von drei verschiedenen Plattten (1, 2 und 4) gedruckt, die 10s.-Marke nur von Platte 1. Für die Drucke auf Papier mit Wasserzeichen Anker (5s. nur Platte 4) wurde eine andere Anordnung der Marken im Bogen verwendet:

Druckbogen dieser Ausgabe auf Papier
mit Wasserzeichen Maltese Cross
Druckbogen dieser Ausgabe auf Papier
mit Wasserzeichen Anchor

 
Die erste Ausgabe (Wasserzeichen Maltese Cross, Zähnung K 15½:15)

      Am 1. 7. 1867 erschien die 5s.-Marke, mit grösserem Abstand am 26. 9. 1878 der 10s.-Wert. Die 10-Shilling-Marke (SG 128) in greenish-grey kam damit zeitgleich mit der £1-Marke SG 129 an die Schalter.
Beim 5s.-Wert unterscheidet Stanley Gibbons zwei, jeweils mit Hauptnummer (SG 126 und 127) katalogisierte, Farbvarianten: 126 ist die erste Ausgabe in rose, der Farbton der 127 wird als pale rose bezeichnet. Beide Versionen gibt es mit specimen-Aufdruck, jedoch in unterschiedlichen Aufdrucktypen. Beide Farben wurden von Platte 1 und 2 gedruckt (SG 127 Platte 2 erst 1874). Die 10s.-Marke wurde nur von Platte 1 gedruckt.


5s. rose („deep shade“) Platte 1 (SG 126)

5s. pale rose Platte 2 (SG 127)
Gut zentrierte Exemplare dieser Marke sind selten (vgl. → Suche nach Grossbritannien/SG 126–127 bei Philasearch).
 
10s. greenish-grey (SG 128)
 
Der Telegrafen-Kreisstempel 1384 ist auf dieser Marke selten, evtl. ein Unikat. (Fotoattest Louis 12/2021: „The first circular telegraphic cancellation on a 1878, 10 shillings stamp recorded by me to date.“)

 
Die zweite Ausgabe (Wasserzeichen Anchor, Zähnung K 14, bläuliches Papier)

Die dritte Ausgabe (Wasserzeichen Anchor, Zähnung K 14, weisses Papier)

      Am 25. 11. 1882 erschien mit der 5s.-Marke (SG 130) der erste Wert in geänderter Zähnung auf Papier mit dem neuen Wasserzeichen, dem im Mai 1883 der 10s.-Wert (SG 131) folgte.
      Von diesen beiden Werten wie auch von den späteren Ausgaben auf weissem Papier (SG 134 und 135) gibt es jeweils nur eine Hauptnummer und keine Farbvarianten.


Literatur:


Zurück zur Sektion Grossbritannien / zur Startseite.


Copyright © 2022 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 20. Juni 2022, letzte Bearbeitung am 25. Juni 2022.


Adresse dieser Seite: https://www.klassische-philatelie.ch/gb/gb_shilling_1867.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5