Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Sektion „Grossbritannien ab 1952“ auf der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassik erweitert – Grossbritannien ab 1852

Machin Definitives – Einleitung Teil 2: Decimal issues

      Die Geschichte der Decimal issues ist noch (und hoffentlich noch lange) nicht beendet; allein im Jahr 2020 wurden 12 neue Machins ausgegeben.
      Es gibt aber auch ein in der Dezimal-Ära beendetes und damit abgeschlossenes Untergebiet der Machin-Ausgaben: Die Country Definitives. Seit ihrer Einführung im Jahr 1958 hatten diese Ausgaben das Motiv der jeweils gültigen Dauermarkenserie, also zunächst der Wildings, später der Machins, getragen, immer ergänzt um die typischen Regionalsymbole. Ab 1999 wurden die Machins durch eigenständige Ausgaben für die verschiedenen Landesteile, immer noch mit regionaltypischen Motiven, abgelöst.

      In seiner auch nach 25 Jahren noch lesenswerten zweiteiligen Artikelserie „Collecting Decimal Machins“ hat Myall verschiedene Ideen für eine thematisch beschränkte Machin-Sammlung (also nicht das bekannte „jede Hauptnummer einmal“) vorgestellt; er unterscheidet dabei „geschlossene“ und „offene“ Sammlungen. Die geschlossene Sammlung behandelt ein Thema, zu dem keine neuen Ausgaben mehr erscheinen, die offene Sammlung erfordert eine ständige Beobachtung der Neuausgaben der Royal Mail.
      Beispiele für geschlossene Sammlungen sind neben den erwähnten pre-decimal issues und Regionalausgaben etwa die Marken (und sonstigen offiziellen Belege) zum 150-jährigen Jubiläum der Penny Black; offene Sammelgebiete sind z. B. die Beschränkung auf eine Wertstufe in allen Varianten, Marken in nur einer Grundfarbe (ja, solche Sammlungen gibt es), NVI-Marken oder eine Spezialsammlung bestimmter Zähnungen / Papiere / Drucktechniken.

      Meine eigene Sammlung – die derzeit noch eher ein ungeordnetes Kompilat, eine Materialsammlung, als eine wirkliche Sammlung darstellt – zeigt eine Tendenz zu Country Definitives und Markenheftchen / Heftchenblättern. Dazu gehören dann natürlich auch die 1969 eingeführten sogenannten Prestige Stamp Booklets, die ein interessantes und optisch sehr attraktives Untergebiet zu den Markenheftchen darstellen.


Literatur:


Zurück zur Sektion Grossbritannien ab 1952 / zur Startseite.


Copyright © 2021 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 7. Oktober 2021, letzte Bearbeitung am 7. Oktober 2021.


Adresse dieser Seite: https://www.klassische-philatelie.ch/gb_qeII/gb_qeII_machin_intro_2.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5