Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Sektion „Grossbritannien ab 1952“ auf der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassik erweitert – Grossbritannien ab 1952

Regional Issues (Country Definitives) – Einleitung

Begriffsbestimmung
Den Begriff Country Definitives finden Sie bei der Royal Mail, Regional Issues bei Stanley Gibbons.
Die Royal Mail benutzt auch den Begriff Home Nations; darunter versteht man die vier Landesteile des Vereinigten Königreichs: England, Schottland, Wales und Nordirland. Der Begriff wird häufig im Sport verwendet (z. B. „Home Nations Series“ im → Snooker).


 
Für welche Gebiete gibt oder gab es Regionalausgaben?

      Aktuell sind es die oben genannten vier Home Nations. Die Geschichte der Regionalausgaben begann aber schon unter König George VI: Am 10. Mai 1948 erschien eine Gemeinschaftsausgabe für die Kanalinseln in den Wertstufen 1d. und 2½d. mit Motiven der Seetang-Ernte (der auf den Inseln als Dünger verwendet wurde). Es gab dann unter Queen Elizabeth II auf den Dauermarken-Serien (Wildings und Machins) basierende Ausgaben für Guernsey, Jersey, die Isle of Man (1) sowie Nordirland, Schottland und Wales. England bekam erst mit der Einführung eigenständiger Marken in den einzelnen Gebieten, also nicht mehr mit Dauermarken als Grundmotiv, seine eigenen Country Definitives.

 
Kanalinseln und Isle of Man: Gebiete mit speziellem Status

      Die Kanalinseln sind politisch Überreste des ehemaligen Herzogtums Normandie. Bis heute gehören sie nicht zu Grossbritannien, sind – da sie keine souveränen Staaten sind – nicht Mitglieder des Commonwealth und waren auch nie Mitglieder der EU. Ihr Status heisst Crown Dependencies; Grossbritannien ist zuständig für die militärische Verteidigung und die Repräsentation in internationalen Organisationen.
      Die Inseln sind seit 1290 in zwei Bereiche aufgeteilt, die jeweils in Sachen Parlament, Gesetzgebung etc. unabhängig (und auch durchaus unterschiedlich voneinander) sind: Bailiwick of Jersey (Amtsbezirk Jersey) umfasst Jersey und benachbarte (unbewohnte) Inseln, Bailiwick of Guernsey besteht aus den Hauptinseln Guernsey, Alderney und Sark sowie weiteren, teilweise bewohnten Inseln.

      Die Isle of Man hat ebenfalls den Status einer Crown Dependency, für die Grossbritannien militärische Sicherung und internationale Vertretungen übernimmt. Zur Isle of Man gehören einige benachbarte Inseln, von denen St. Patrick’s Isle und St. Michael’s Isle über Brücken direkt verbunden sind.

 
Übersicht Regionalausgaben

Ausgabedaten von–bis Regionaltypische Motive SG Nr.
Seit 23. April 2001 Eigenständige Ausgabe, diverse Motive ab EN1

18. 08. 1958 – 20. 05. 1969 und 29. 09. 2008 Basisausgabe Wildings. Red Hand of Ulster, Arms of Northern Ireland, Flax Plant, Field Gate with Ulster pillars NI1–NI11
und NI154–156
07. 07. 1971 – 25. 04. 2000 Basisausgabe Machins. Stern mit rechter Hand von Ulster, St.-Edwards-Krone NI12–NI88
Seit 6. März 2001 Eigenständige Ausgabe, diverse Motive ab NI89

18. 08. 1958 – 28. 09. 1970 und 29. 09. 2008 Basisausgabe Wildings. Andreaskreuz, Einhorn, Distel S1–S13
und S154–S156
07. 07. 1971 – 01. 07. 1997 und 15. 02. 2000 Basisausgabe Machins. Schottischer Löwe S14–S93 und S108
Seit 8. Juni 1999 Eigenständige Ausgabe, diverse Motive ab S94

18. 08. 1958 – 01. 08. 1969 und 29. 09. 2008 Basisausgabe Wildings. Walisischer Drache, Lauchblätter W1–W12
und W144–W146
07. 07. 1971 – 13. 10. 1998 und 15. 02. 2000 Basisausgabe Machins. Walisischer Drache W13–W82 und W97
Seit 8. Juni 1999 Eigenständige Ausgabe, diverse Motive ab W83

18. 02. 1941 – Juli 1944 Besatzungsausgabe (im Michel unter „Besetzungsausgaben 2. Weltkrieg Kanalinseln“). Wappen 1–5
18. 08. 1958 – 26. 02. 1969 Basisausgabe Wildings. Krone Wilhelm des Eroberers und Guernsey-Lilie 6–12
Ab 1. Oktober 1969 eigene Postverwaltung für Guernsey mit eigenen Marken (2)

18. 08. 1958 – 26. 02. 1969 Basisausgabe Wildings. Ornamente und Wappen 1–7
07. 07. 1971 Basisausgabe Machins. Keltische Ringkette und Triskele 8–11
Ab 5. Juli 1973 eigene Postverwaltung für die Isle of Man mit eigenen Marken

01. 04. 1941 – Januar 1943 Besatzungsausgabe (im Michel unter „Besetzungsausgaben 2. Weltkrieg Kanalinseln“). Wappen 1–2
01. 06. 1943 – 25. 02. 1944 Besatzungsausgabe. Ansichten von Jersey 3–8
18. 08. 1958 – 26. 02. 1969 Basisausgabe Wildings. Zepter und Wappen bzw. Pflanzenranken 9–14
Ab 1. Oktober 1969 eigene Postverwaltung für Jersey mit eigenen Marken

Fussnoten:

  1. Die Auktionsplattform → Philasearch hat die Isle of Man bei den Kanalinseln eingeordnet. Zur Erinnerung: Die Kanalinseln liegen, wie der Name sagt, im Ärmelkanal, die Isle of Man in der Irischen See.
  2. Seit 1983 gibt es eigene Marken von Guernsey für die Insel Alderney. Den Bedarf an eigenen Marken für eine 8 Quadratkilometer grosse Insel mit 2000 Einwohnern darf man bezweifeln …

Literatur:


Links zu dieser Seite:


Zurück zur Sektion Grossbritannien ab 1952 / zur Startseite.


Copyright © 2022 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 28. Juni 2022, letzte Bearbeitung am 28. Juni 2022.


Adresse dieser Seite: https://www.klassische-philatelie.ch/gb_qeII/gb_qeII_ri_intro.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5