Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Einleitung

Zubehör – Der „elektronische Zähnungsschlüssel“ PERFOMaster4000

Perfomaster4000
Der Startbildschirm von Perfomaster4000

      Schon 2006 gab es hier einen Test des Programms Perfomaster, damals des Perfomaster3000. Ab ca. 2008 wurde die Nachfolgeversion Perfomaster4000 angekündigt – ich hatte schon fast nicht mehr daran geglaubt, dass sie je erscheinen würde, als ich von Herrn Bux, dem Programmentwickler, Anfang Juni 2021 eine Mail bekam: Perfomaster4000 ist da und zum (wie bisher schon kostenlosen) Download verfügbar.

      Das Herunterladen (rund 47 MB) und Installieren waren blitzartig erledigt. Jetzt war ich gespannt, was sich in knapp 15 Jahren geändert hatte.

      In meinem Test aus dem Jahr 2006 schrieb ich:
      Was ist und was kann Perfomaster? Das Programm ist ein „elektronischer Zähnungsschlüssel“, das heisst, dass es anhand von eingescannten Bildern von Briefmarken automatisch die Zähnung bestimmt. Zusätzlich erlaubt das Programm, Vermessungen in diesen Bildern durchzuführen – interessant z. B. zum Messen von Aufdruckhöhen oder Stempel-Durchmessern – und einen elektronischen Katalog anzulegen, der die Bilder mit den gemessenen Werten und zusätzliche Kommentare enthält.“

      Der Funktionsumfang wurde bei Perfomaster4000 deutlich erweitert: Neben der Bestimmung der Zähnung können Strecken und jetzt auch Winkel vermessen und die Zentrierung des Markenbildes auf der Marke bestimmt werden. Das Programm ermöglicht ausserdem Farbbestimmungen (dazu gleich mehr), und Sie können für jede untersuchte Marke ein „Zertifikat“ erstellen.

      Kostenlos gab es das Programm immer schon (merci, Herr Bux!), aber die Registrierung zum Erhalt eines Freischalt-Codes, der die unbegrenzte Nutzung erlaubte, ist weggefallen. Sie können das Programm ohne irgendwelche Kosten und ohne Registrierung unbegrenzt nutzen.

      Das Handbuch (derzeit nur online) braucht man eigentlich nicht; Perfomaster ist selbsterklärend. Beachten Sie bitte die nach wie vor gültigen Regeln, Marken mit einer Auflösung von mindestens 300 dpi (besser 600 dpi) vor einem schwarzen Hintergrund zu scannen. Sie können auch Bilder, wenn sie diese Anforderungen erfüllen, direkt in das Programm laden.

Perfomaster4000
Ein vorher gescanntes Bild einer MiNr. 21b (grosser Brustschild) wurde in Perfomaster geladen.

      Wenn die Marke gescannt oder das Bild eingelesen ist, zeigt Perfomaster sofort die Zähnung an, im hier gezeigten Beispiel 13¾ x 14¼. Gerade bei den Brustschilden immer interessant: die Zentrierung. Auch hier bekommen Sie eine präzise Messung von Perfomaster:

Perfomaster
„Perfekt zentriert“ , sagt Perfomaster – „gut zentriert“ steht auch im Fotoattest.

      Eine ebenfalls neue Funktion verbirgt sich hinter dem Menüpunkt „Farbe“:

Perfomaster
Hier habe ich zur Demonstration die Farbe direkt von der Marke zur Definition benutzt.

      Wenn Sie einen Bereich im Markenbild markieren (das kleine rote Rechteck oben rechts auf der Marke), können Sie die Farbe mit einer bekannten und definierten Farbe aus Ihrer persönlichen Datenbank vergleichen. Die müssen Sie allerdings selbst anlegen; ich werde das demnächst einmal für die Deutsches-Reich-Ausgabe Krone/Adler in Angriff nehmen. Im Handbuch → wird gezeigt, wie Sie eine Farbtabelle mit Hilfe eines Farbenführers erstellen können. Beachten Sie unbedingt den Hinweis, dass Sie bei Verwendung eines anderen Scanners diese Tabelle neu erstellen müssen.

      Habe ich Ihr Interesse an Perfomaster4000 geweckt? Alles zu diesem Programm finden Sie auf der → Website.


Zurück zur Einleitung / zur Startseite.


Copyright © 2006 – 2021 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 25. August 2006, letzte Bearbeitung am 6. Juni 2021.


Adresse dieser Seite: https://www.klassische-philatelie.ch/intro/intro_zubeh_perfomaster.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5