Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Belgien

Medaillons Ausgabe 1858/1861 (MiNr. 6–9)
Briefe

MiNr. 8I (petit médaillon)

Brief mit MiNr. 8I
Inlandsbrief von Binche nach Namur vom 3. Juli 1859
Der Brief trägt den Balkenstempel „18“ von Binche und einen Ankunftsstempel von Namur auf der Rückseite (unten rechts). Die Marke zeigt (unten links) einen Plattenfehler: Die „20“ oben links hat einen dünnen Querstrich.
Der Absenderstempel (unten rechts) stammt von der Bank Dessigny; Briefe aus Binche findet man häufig von diesem Absender.
Brief mit MiNr. 8I Brief mit MiNr. 8I

 

Brief mit MiNr. 8I
Auslandsbrief von Antwerpen via Frankfurt nach Heilbronn vom 22. September 1859
Oben (Vorderseite): Das Porto von 60 Centimes ist der Auslandstarif bis zum Empfänger („PD“: Port payé jusqu’à Destination; Porto bis zum Empfänger bezahlt). Der Balkenstempel trägt – am besten auf der Marke ganz rechts erkennbar – die „4“ für Antwerpen („Anvers“ im Datumsstempel). Der rote Doppelkreisstempel aus belgien per aachen • franco wurde im Verkehr zwischen Belgien und Preussen verwendet (vdL 242).
Unten (Rückseite): Transitstempel von Frankfurt und Ankunftsstempel von Heilbronn.
Brief mit MiNr. 8I

Literatur:


Zurück zur Sektion Belgien / zur Startseite.


Copyright © 2013 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 27. Januar 2013, letzte Bearbeitung am 27. Januar 2013.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/be/be_med_1858_briefe.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5