Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Ausgaben der argentinischen
Provinzen Buenos Aires, Córdoba und Corrientes

Buenos Aires – Anhang: Ausländische Postverwaltungen (Correos Extranjeros)

Agencia Postal Inglesa

      Die Geschichte der britischen Postagentur in Buenos Aires beginnt am 16. April 1824. An diesem Tag legte der aus Falmouth kommende Frachter Countess of Chichester im Hafen von Buenos Aires an.

      Diese erste Landung eines britischen Paketbootes führte noch zu einigen diplomatischen Verwicklungen: Beim Einlaufen wurde die Countess of Chichester von der argentinischen Brigg Aranzazus beschossen, da deren Kapitän nicht rechtzeitig über die neuen Postverträge unterrichtet worden war. Einen zeitgenössischen Bericht über diese Ereignisse in englischer Sprache finden Sie auf der Website „→ British Settlers in Argentina“.

      Im Laufe der folgenden Jahre entwickelte sich ein reger und regelmässiger Schiffsverkehr mit teilweise für die damalige Zeit grossen (2500 Tonnen) Dampfschiffen. Britische Marken wurden mit dem Auslandsstempel B 32 entwertet, den es in verschiedenen Typen gab, zusätzlich wurden Ortsstempel mit dem Datum der Aufgabe verwendet. Eine Übersicht der Linien, der eingesetzten Schiffe und der Portostufen finden Sie bei Kneitschel.

Stempel B 32 auf GB MiNr. 27 Stempel B 32 auf GB MiNr. 24
Grossbritannien MiNr. 27
Stempel B 32
Typ I nach Kneitschel
Grossbritannien MiNr. 24
Stempel B 32
Typ III nach Kneitschel
Brief von Buenos Aires nach Köln aus dem Jahr 1861
Dieser bei der englischen Postagentur in Buenos Aires im Jahre 1861
nach Köln aufgegebene Brief wird auf einer eigenen Seite im Detail vorgestellt.

Agencia Postal Francesa / Belga / Italiana

      Französische, belgische und italienische Postagenturen waren in Buenos Aires in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts aktiv. Da ich keine Marken oder Belege dazu besitze, beschränke ich mich auf die blosse Erwähnung ihrer Existenz und darf Sie auf die weiter führende Literatur verweisen.


Lineas Alemanas

      Ebenfalls nur der Vollständigkeit halber erwähne ich die deutschen Schiffahrtslinien, die eigene Stempel auf argentinischen Marken (solchen der Republik, nicht auf Provinzausgaben!) verwendeten. Es sind dies die Linien Südamerika–Hamburg und Westindien–Hamburg, deren schwarze Zweizeiler man auf den Markenausgaben der Jahre 1867–1874 findet.


Literatur:


Zurück zur Sektion Argentinien – Provinzausgaben / zur Startseite.


Copyright © 2007 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 2. Juni 2007, letzte Bearbeitung am 2. Juni 2007.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/arg/arg_buenosaires_ausland.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5