Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Belgien

Literatur Teil 1: I. Postgeschichte/Altbriefkunde

      Siehe dazu auch
Literatur – Teil 2“ mit den Themen II. Kataloge • III. Klassische Ausgaben allgemein und
Literatur – Teil 3“ mit den Themen IV. Stempel • V. Monacophil 2009 – La Philatélie Belge.
 

I. Postgeschichte/Altbriefkunde

      Kennen Sie Lucien Pierre Herlant? Wenn nicht, lernen Sie ihn auf dieser Seite kennen: Ohne Monsieur Herlant wäre vieles aus der belgischen Vormarkenzeit wohl immer noch weitgehend terra incognita für die Sammler dieser Briefe. Natürlich gibt es auch Bücher anderer Autoren zum Thema – einige davon finden Sie ebenfalls hier –, aber die Bearbeitungen Herlants in einzelnen, nach Regionen gegliederten Bänden sind die nach meiner Kenntnis umfassendsten Darstellungen der belgischen Altbriefkunde vom 17. Jahrhundert bis in die Markenzeit. Wundern Sie sich also nicht, dass die ersten neun auf dieser Seite aufgeführten Titel alle vom selben Autor stammen.

Herlant: Précurseurs de Belgique Herlant: Flandre Occidentale
Lucien Pierre Herlant:
Notice sur les Précurseurs de Belgique
Sonderdruck aus „Philatéliste Belge“ 1954–1955
 
      Dieses kleine Heft (20 Seiten) enthält den Text eines Vortrags, den Herlant am 21. Mai 1954 vor der Société Philatélique Belge gehalten hat. Dieser kurze Abriss gibt eine Einführung in die belgische Vormarkenzeit ab etwa der Mitte des 17. Jahrhunderts.
Lucien Pierre Herlant:
Les Marques Postales de la Flandre Occidentale (ex-Département de la Lys) Nr. 91
Selbstverlag des Autors; St. Denijs-Westrem 1966
 
      Dieser Band (Nr. 91 einer nicht näher spezifizierten Reihe) ist einer von mehreren aus der Feder von Herlant, die sich mit den Stempeln der Vormarkenzeit verschiedener belgischer Gebiete (jeweils mit Verweis auf das frühere Département) beschäftigen. Weitere Bände dieser Reihe zeige ich Ihnen im Folgenden.

Herlant: Flandre Orientale Herlant: Anvers
Lucien Pierre Herlant:
Les Marques Postales de la Flandre Orientale de 1648 à 1849 (ex-Département de l’Escaut) Nr. 92
Selbstverlag des Autors; Gand 1962
Lucien Pierre Herlant:
Les Marques Postales de la province d’Anvers de 1648 à 1849 (ex-Département des Deux-Nèthes) Nr. 93
Selbstverlag des Autors; St. Denijs-Westrem 1967

Herlant: Brabant Herlant: Deux Limbourgs
Lucien Pierre Herlant:
Catalogue des Marques Postales de Brabant de 1648 à 1849 (ex-Département de la Dyle) Nr. 94
Sonderdruck aus „La Liaison Marcophile“ Jan./Feb. 1956 und Nov./Dez. 1957
Lucien Pierre Herlant:
Les Marques Postales préphilatéliques des deux Limbourgs, le hollandais jusque 1839, le belge jusque 1849 (ex-Département de la Meuse-Inférieure) Nr. 95
Selbstverlag des Autors; St. Denijs-Westrem 1970

Herlant: Liège Herlant: Namur
Lucien Pierre Herlant:
Les Marques Postales Préphilatéliques de la province de Liège (ex-Département de l’Ourthe) Nr. 96
Seconde édition, revue et complétée, Pro Post, Bruxelles 1979
Lucien Pierre Herlant:
Les Marques Postales de la province de Namur de 1648 à 1849 (ex-Département de Sambre-et-Meuse) Nr. 97
Selbstverlag des Autors; St. Denijs-Westrem 1968

Herlant: Luxembourg  
Lucien Pierre Herlant:
Les Marques Postales préphilatéliques du Pays de Luxembourg (ex-Département des Forêts) Nr. 98
Selbstverlag des Autors; St. Denijs-Westrem 1969
 

 

La Poste à Anvers Maarten Coppens, Piet de Gryse, James van der Linden, Léo de Clercq:
La Poste à Anvers depuis ses débuts jusqu’en 1793
Edité par Pandora pour le „Antwerpse Kring voor Stempelstudie en Postgeschiedenis“; Pandora, Antwerpen 1993
 
      Eine Monographie über die frühe Postgeschichte Antwerpens, bei der man nach dem illustren Kreis der Autoren einiges erwarten darf – und nicht enttäuscht wird. Der Zeitraum bis zur „Franzosenzeit“ ist eine frühe, aber postgeschichtlich sehr interessante Epoche.

 

Livre de Poste de la Belgique Livre de Poste de la Belgique
Bruxelles 1833; Neudruck Académie de Philatélie de Belgique 1989
 
      Dieser Nachdruck führt tief in die Vormarkenzeit: Das Livre de Poste gibt eine Übersicht zu Postregularien, Poststationen, Postrouten und Entfernungen innerhalb Belgiens und zu europäischen Metropolen. Nützlich!

 

Hanciau: La Poste Belge Hanciau: La Poste Belge L. Hanciau:
La Poste Belge et ses diverses Marques Postales 1814–1914
Le Philatéliste Belge (Hrsgb.), Bruxelles 1929
 
      Zu diesem Band (im heute nicht mehr häufig anzutreffenden Originaleinband) gehört noch ein separates Bändchen, in dem die 15 Bildtafeln eingebunden sind. Das Buch ist ein reiner Textband, der eine Fülle von Informationen zu den belgischen Poststempeln im Übergang von der Vormarkenzeit bis zur Zeit des ersten Weltkriegs enthält. Keine Lektüre zum entspannten Lesen, aber ein hervorragendes Nachschlagewerk.

 

Mary: Histoire des postes belges. Des origines à la libéralisation Michel Mary:
Histoire des postes belges. Des origines à la libéralisation
L’académie de Philatélie de Belgique (Hrsgb.), 2010
 
      Mary legt mit diesem Band eine kompakte, aber umfassende Darstellung aller Aspekte der belgischen Postgeschichte vor. Der geschichtliche Teil beginnt mit Mittelalter und Hanse und geht über die Thurn und Taxis, die französische Revolution und die holländische Herrschaft bis zur Unabhängigkeit Belgiens und bis in die Neuzeit. Weitere Kapitel sind Bahn- und Flugpost, der Philatelie, den Berufen bei der Post und dem Postbankwesen gewidmet. Es gibt sicher viele Bücher zur belgischen Postgeschichte, die zu einzelnen Perioden und Themen mehr in die Tiefe gehen, aber als Übersicht von 58 v. Chr. bis 2011 ist dieses Buch nicht zu ersetzen.

 

Stibbe: Dictionnaire des Bureaux de Poste de Belgique 1830 – 1914 Dr. Jacques Stibbe:
Dictionnaire des Bureaux de Poste de Belgique 1830 – 1914
Académie de Philatélie de Belgique, Brüssel 1969
 
      Eine tabellarische Übersicht mit einer Auflistung aller Postorte. Angegeben sind ihre Einstufung und die Namen der Posthalter nebst zugehörigen Daten.

Zurück zur Sektion Belgien / zur Startseite.


Copyright © 2013 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 12. Januar 2013, letzte Bearbeitung am 25. November 2013.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/be/be_lit_1.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5