Alle Inhalte dieser Site sind urheberrechtlich geschützt; Copyright © C. Ozdoba
Logo der Website „Klassische Philatelie“

 

Klassische Philatelie und Postgeschichte – Griechenland – Hermesköpfe

Die Ausgaben der kleinen Hermesköpfe in den Michel-, Hellas- und Hermes-Katalogen

      Eine entsprechende Übersicht der grossen Hermesköpfe finden Sie auf einer eigenen Seite.

      Für meine Sammlung und damit auch auf dieser Website habe ich die katalogmässige Einteilung nach dem Hellas-Katalog gewählt.
      Die folgenden Tabellen zeigen zum Vergleich die Michel- und Hellas-Einteilungen der einzelnen Ausgaben (englische Originalbezeichnungen aus dem Hellas-Katalog in Kursivschrift). Die Hermes-Klassifizierung, an der ich mich anfänglich orientiert hatte, ist zusätzlich auch noch angegeben.

      Die Aufdruck-Ausgaben aus dem Jahr 1900, die von den meisten Sammlern nicht mehr zu den „klassischen“ Hermesköpfen gezählt werden, habe ich der Vollständigkeit halber mit aufgenommen.

      Wenn Ihnen auffällt, dass der Anschluss der kleinen an die grossen Hermesköpfe bei den Michel-Nummern nicht „nahtlos“ ist und dass bei den kleinen eine Lücke besteht, ist das durchaus richtig: Die Michel-Nummern 62 – 66, 83 – 89 und 93 – 95 (früher die letzten Nummern der kleinen Hermesköpfe) gibt es nicht mehr; sie sind schon vor langer Zeit bei einer Umstrukturierung der Nummerierung entfallen.
      Im Hellas-Katalog ergibt sich die Lücke in der Nummerierung zwischen der 2. und 3. Athener Ausgabe aus der Tatsache, dass dieser Katalog strikt chronologisch vorgeht und damit die Ausgabe zu den Olympischen Spielen 1896 mit den Nummern 109 – 120 vor der 3. Athener Ausgabe (1897, ab Nr. 121) eingeordnet ist.

      Die Kataloge haben unterschiedliche Bezeichnungen für die verschiedenen Trennungen der kleinen Hermesköpfe:

 

Michel
Jahr Ausgabe Nummern
1886–1888 Belgischer Druck 67 – 75
1889–1892 Athener Druck, unklarer Buchdruck und raueres Papier 76 – 82
1893–1895 Athener Buchdruck 90 – 92
1898 Neuauflage der Ausgabe 1889, hellere Farben, sehr weisses, glattes Papier 76 I – 81 I
1900 Marken mit kleinerem Hermeskopf, Athener Buchdruck mit gleichem Aufdruck [wie MiNr. 108–112] 113 – 115
Freimarken für den Auslandsverkehr; Marken mit kleinerem Hermeskopf, belgische Drucke, mit Aufdruck „AM“ 116 – 117

 


 

Hellas
Jahr Ausgabe Nummern
1886–1888 Geschnitten (Imperforate) 61 – 69
1891 Zähnung 11½ (Perforation 11½) 70 – 72
1889–1891 Geschnitten (Imperforate) 73 – 77
Zähnung 11½ (Perforation 11½) 78 – 82
Zähnung 13½ (Perforation 13½) 83 – 84
1891–1896 Geschnitten (Imperforate) 85 – 94
1891–1896 Zähnung 11½ (Perforation 11½) 98 D – 99 D
95 – 104
1893–1895 Schlechte Zähnung 13¼ (Poor perforation 13¼) 105 – 106
1891–1896 Zähnung 13½ (Perforation 13½) 107 – 108
1897–1901 Geschnitten (Imperforate) 121 – 126
Zähnung 11½ (Perforation 11½) 127 – 132
1900 Geschnitten (Imperforate) 133 – 138
Gezähnt 11½ (Perforation 11½) 139 – 144
Gezähnt 13½ (Perforation 13½) 145 – 146
Aufdruck „AM“ auf grossen und kleinen Hermesköpfen (Large and small Hermes Heads „AM“ surcharges) 147, 148, 150
151, 152, 154

 


 

Hermes
Jahr Ausgabe Nummern
1886–1888 Belgischer Druck (Belgian Print) 78 – 86
1889–1891 Erste Periode (1st Period) 87 – 91
1891–1896 Zweite Periode (2nd Period) 92 – 101
1897–1900 Dritte Periode (3rd Period) 102 – 107
1900 Schwarzer Aufdruck auf kleinen Hermesköpfen (Athener Druck) (Black Surcharge on Small Hermes Heads [Athens printing]) 125 – 130
Schwarzer Aufdruck „AM“ und neuer Wert auf grossen und kleinen Hermesköpfen (Black Surcharge „AM“ and new Value on Large and Small Hermes Heads) 131 – 132

 


Literatur:


Zurück zur Sektion Griechenland – Hermesköpfe / zur Startseite.


Copyright © 2010 und verantwortlich für den Inhalt:

Erste Veröffentlichung am 31. Dezember 2010, letzte Bearbeitung am 31. Dezember 2010.


Adresse dieser Seite: http://www.klassische-philatelie.ch/gr/gr_klein_ausgaben.html

Durch das World Wide Web Consortium validierter Code gemäss dem Standard HTML 5